Photos und Gestaltung Claude Schaffner 2019
YOGA Für alle…
Yoga
Alles was für Deine Yoga Praxis hilfreich sein kann: - Yoga Matte oder Decke - Yoga Kissen oder Sitzkissen - Hilfsblöcke für Asanas - Yoga Band oder Gurt - Klangschale, Kerze, Uhr   und ev. kleine Figur im Lotussitz
HATHA YOGA - Einleitung Yoga gehört zur Geschichte des Menschen und ist einer der ältesten und faszinierendsten Wege um zu spirituellem Bewusstsein zu gelangen und so Gott näher zu sein. Der Mensch wird sich dadurch seines eigenen Körpers bewusst und seines eigenen physischen Aufbaus, oder wie der Yogi sagt, des lebenden Tempels in dem die Gottheit in uns allen, unserem Bewusstsein und durch die Ausübung von Yoga und Meditation offenbart werden kann. Diese Form des Yoga, die unserem Körper besonders Beachtung schenkt, ist als Hatha Yoga bekannt und ist das Instrument, das uns durch Atmung, körperliche Übungen sowie Meditationen, den Kontakt mit jeder Faser unseres Körpers spüren lässt. Die westliche Welt hat diese alte Weisheit erst vor wenigen Jahrzehnten dank spiritueller Meister wie Yogananda entdeckt, der in den zwanziger Jahren in die Vereinigten Staaten kam. Doch dank seiner Lehren und den Lehren anderer grossen Meister ist Yoga zu einem riesigen Phänomen geworden und wird heute, zu Beginn dieses neuen Jahrhunderts, von Millionen Menschen in der ganzen Welt praktiziert. Unsere Zivilisation, in der das Wort „Ich“ dominiert, scheint einen Wiedererwachungsprozess begonnen zu haben, der sie von der Illusion materialistischer Werte befreien könnte, um ein weitaus grösseres Ziel zu erreichen: Selbsterfüllung und Selbstbewusstsein. Diese Form des Yoga, die unserem Körper besondere Beachtung schenkt, ist als Hatha Yoga bekannt und wird oft als der erste Schritt angesehen, die Annäherung, die der einzelne Mensch machen muss, um näher an diese komplexe und faszinierende Welt heranzurücken. Yoga ist eine Disziplin, die unser Leben voll einnehmen kann, vorwiegend in Bezug auf die spi- rituelle Zeit und weniger die physische Zeit, die ein Geisteszustand wird, der unserem Geist veranlassen kann, von den Übungen zu profitieren und dem Bewusstsein, das Yoga jederzeit in uns erzeugt. Hatha Yoga ist das Instrument, das uns durch Atmung, körperliche Übungen sowie Meditationsübungen den Kontakt mit jedem Aspekt unseres Körpers spüren lässt. Über die Atmung können wir unseres Pulses im Einklang mit dem Kosmos bewusst wer- den, und wir realisieren, dass der Ausdruck einer einzelnen Einheit, deren Kinder wir sind und zu der wir zurückkehren müssen, mit Glückseligkeit erfüllt ist. Hatha-Yoga-Übungen entwickeln diese Kräfte durch die richtige Atmung, die tiefer und bewus- ster als die normale Atmung und die uns lehrt, unserem Körper zuzuhören, um seine Stimme und Hinweise zu erkennen. Unser Geist profitiert und somit unsere Gesundheit, weil das Konzept des Yoga und das ori- entalische Konzept im Allgemeinen uns lehrt, dass unser Körper nicht aus getrennten Teilen besteht, sondern ein Ganzes ist, und jede Art der Unausgewogenheit, sei sie mental oder kör- perlich, beeinträchtigt den gesamten Organismus und Geist und führt zu verschiedenen Störungsarten, die unser ganzes Leben beeinflussen. Indem an der Atmung und am eigenen System gearbeitet wird, stellt Yoga die nötige Harmonie wieder her und schützt das uns von Natur gegebene Gleichgewicht, das auf- grund der Fehler, die wir machen, immer gefährdet ist, wenn wir zum Beispiel nicht Acht geben, was wir essen oder wie wir die Aspekte unseres Leben bewältigen. Da Körper und Geist der gleiche Ausdruck unserer existentiellen Natur sind, ist es offensicht- lich, dass die richtige Ausführung der Übungen, auch wenn sie förderlich sind, nicht genug ist, um sie zu erhalten. Ein wichtiger Teil des Hatha Yoga liegt in der Meditationshandlung, einer Übung, in der unser Geist lernt, sich zu beruhigen, sich selbst von der ständigen Unruhe unserer Gedanken zu befreien und sich an die Schwingung des Kosmos anzupassen - in anderen Worten: das Element, in dem wir für die Ewigkeit existieren, weit über unsere momen- tane körperliche Erfahrung hinaus geht. Ein anderer wesendlicher Punkt in der Yoga - Philosophie, und damit des gesamten Yoga- Spektrums, ist das Bewusstsein unseres Schwingungszustands, die Tatsache, dass wir aus Millionen von sich bewegenden Atomen aufgebaut sind, eine Eigenschaft, die dem gesamten Universum eigen ist. Dieser Gedanke führt uns zu der Vorstellung von einer grösseren Verbindung mit Dingen, nicht nur philosophischer, sondern auch physikalischer Natur. Hatha Yoga ist ein altes und wirkungsvolles Instrument, das viele Wahrheiten enthüllen kann, die bereits in uns sind, doch meist schlummern, durch mentale Gewohnheiten unterdrückt, die zu oft mit der materiellen Form des Lebens verbunden sind. Hatha Yoga schafft den Kontakt zwischen den pysischen und spirituellen Aspekten des Lebens und hilft uns zu verstehen, dass beide Aspekte die Reflektion des anderen sind, die uns die Möglichkeit geben, das Gleichgewicht beider wieder herzustellen. Claude Schaffner
Anfangs letzten Jahres habe ein kleines Büchlein geschrieben. Es hat 18 Seiten und ich beschreibe ein Weg des Herzens. Mit wenigen Worten erkläre ich meine Vorstellung über ein Lebensweg in Harmonie mit sich selber. Es beinhaltet aber keine Yoga Haltungen, es ist lediglich ein kleiner Begleiter für den Alltag. Du kannst das Büchlein für Fr.10,00 bei mir bestellen. Sende mir eine E-Mail und ich werde es Dir zusenden. Info@bodenseeyoga.ch
Hatha Yoga - Deine Zeit für Dich 50 Asanas zum üben Zuhause oder Unterwegs. Ein Yoga Übungsfilm von Claude Schaffner
Der Yoga Grundkurs  10. Lektionen à 120 min. für Fr.380.00 pro Person. Der ideale Einstieg für einen gesunden Geist und Körper. Du erlehrnst 45 Grundhaltungen aus der Hatha Yoga Praktika. Und Yoga-Theorie aus dem Indischen Lehren und aus dem  Ayurveda. Erste Stunde: Ganzheitlicher Yoga -Was ist Yoga -Das Besondere am ayurvedisch inspirierten Yoga - Ahimsa - lerne was für Dich gut ist. Zweite Stunde: Yoga und Ayurveda - gemeinsam wirken sie besser - Jeder Mensch ist anders - die individuelle Konstitution im Ayurveda - Die Elemente und die Doshas - Die Doshas im Yoga Dritte Stunde: Atem und Entspannung im Yoga - Atmung und Bewegung im Yoga - Die drei Doshas und der Atem - Die Entspannung im Yoga Vierte Stunde: Balance im Leben - Im Spannungsfeld der Polarität - Gleichgewichtsübungen im Yoga: Wirkung auf Körper und Geist - Die Polatitäten ausgleichen im Innen und Aussen Fünfte Stunde: Sich selbst spüren - Vorbeugen - Yoga ist ein Weg nach innen - Wirkungen von vorwärtsbeugenden Übungen - Auf der Suche nach unserer Prakriti Sechste Stunde: Das Feuer entfachen - Rückbeugen - Wirkung von rückwärtsbeugenden Übungen: öffnend und Feuer entfachend - Agni, das Verdauungsfeuer - Verdauung wird benötigt - körperlich und geistig Siebte Stunde: Sich wieder zentrieren - Drehhaltungen - Zerstreuung versus Zentrierung im Alltag - Zentrierung im Yoga: erste Massnahme „Yoga findet auf Deiner Matte statt“ - Wirkung von Drehhaltungen - Ordnung und Rhythmik im Ayurveda: svasta-vritta, die Dosha-Tagesuhr Achte Stunde: Umkehrhaltungen - Wie oben so unten - Was sind Umkehrhaltungen - Körperliche und geistige Wirkungen von Umkehrhaltungen - Ojas, die verjüngende Kraft Neunte Stunde: Bewusstheit lernen - Meditation - Worum geht es in der Meditation - Die Gunas, Kräfte des Geistes: Sattva, Rajas und Tamas - Meditation als Stärkung von Sattvaguna Zehnte Stunde: Alles ist eins - Einklang mit sich selbst erfahren - Ausgeglichener Yogazyklus für Körper und Geist - Doshas in den Lebensphasen - Om: Der Urklang der Schöpfung - Einklang mit sich selbst erfahren Anmeldung und Infomationen per E-Mail: info@bodenseeyoga.ch